Unsere Schule
AKTUELL
Klasse 2a und 2b
Schulfest 50 Jahre
Einschulung 2017
Abschied Frau Gloth
Sprechstunde
Sport- und Spielfest
Schülerparlament
Frühlingsumzug 2017
Schwimmwettkampf
Hebamme Kl. 4
Frühjahrsputz 2017
Eislaufen 2017
"Lernen lernen"
Karneval 2017 Teil 1
Karneval 2017 Teil 2
Karneval 2017 Teil 3
Karneval 2017 Teil 4
Karneval 2017 Teil 5
Weihnachtsbäckerei
Autorenlesung
Info Schulanfänger
Bildungspaket
Bundesjugendspiele
Känguru-Wettbewerb
Fahrradausbildung
Schulkonzert
Surfschein
Tonno-Aktion
Herr Hunold
Tagesmutter
ZIRKUSPROJEKT
Allg. Informationen
Namenspatron
Das Team
Unterrichtszeiten
Schulordnung
Unser Schulrap
Schule von A bis Z
Schulsozialarbeit
Schülerbücherei
Termine
Aus dem Schulalltag
Förderverein
Betreuung
Downloads
Kontakt
Gästebuch
Impressum
Sitemap

 Internet-Surfschein

 

Im Rahmen seiner Tätigkeit an den drei Geseker Grundschulen im Stadtgebiet bietet der Schulsozialarbeiter Frank Hunold zur Schulung von „Medienkompetenz“ in den Klassen des 4. Schuljahres derzeit das sog. „Surfschein-Quiz“ an.

Dieses wird über das Portal http://www.internet-abc.de/kinder/surfschein.php (Landesanstalt für Medien NRW in Düsseldorf) kostenlos bereitgestellt. Die Seite bietet im Übrigen auch weitere Tipps, kurze Filme und Hinweise für Eltern- und Kinder rund um das Thema Mediennutzung, Computer, Internet etc. an.

Der „Surfschein“ wird dabei in Gruppen von ca. 8 Kindern über ein spielerisches Quiz am Computer selbst von den SchülerInnen innerhalb einer Unterrichtsstunde erarbeitet. Für die Kinder, die aufgrund der erreichten Punktzahl den „Surfschein“ noch nicht direkt schaffen wird angeregt, das Quiz zu Hause noch einmal zu wiederholen. Da die richtigen 20 Antworten aus jeweils 3 Vorschlägen ausgewählt werden und per Zufallsgenerator „gemischt“ werden, ist beim Bestehen natürlich auch immer etwas „Glück im Spiel“ (multiple choice).

Am Ende der Unterrichtsstunde wird anschließend gemeinsam über unbekannte und zumeist englische (Fach-) Begriffe gesprochen, die die Kinder sich während des Quiz notiert haben.

Das Bestehen des „Surfscheins“ soll von den SchülerInnen und Eltern nicht als „gute oder schlechte Note“ verstanden werden, sondern eher als eine Art „aktueller Wissensstand“ der Kinder zu den genannten Themen.

Häufig ist zu beobachten, dass sich Kinder bereits früh mit den entsprechenden Medien auszukennen glauben und sich regelmäßig bereits –mehr oder weniger beaufsichtigt- im Internet bewegen, allerdings von Risiken und Gefahren wenig wissen.

 

Kontaktmöglichkeit bei Rückfragen oder Anregungen:

Stadt Geseke/ Schulsozialarbeit

Frank Hunold

Telefon  02942/500-934        

Mobil      0157/78012230

e-mail    frank.hunold@geseke.de

 

 

 

 

 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

   

 

 

 

Alfred-Delp-Schule  | 133668@schule.nrw.de